Kreisfeuerwehrverband

-Impressum-

Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg
Kreisgeschäftsstelle:

Lankener Weg 26
21493 Elmenhorst 

  0 41 56 - 215
  0 41 56 - 76 67
  info (at) kfv-herzogtum-lauenburg.de
 
Top Panel
A+ R A-
Wir brauchen DICH!
Werde Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr
Die Freiwillige Feuerwehr hat ihren Mitgliedern einiges zu bieten:
NEUE FUNKRUFLISTE
Stand 09.2017
Die aktuelle Funkrufliste ist hier als PDF zum herunterladen
Musikschule
Musikalische Ausbildung
bei den Musikzügen des Kreisfeuerwehrverbandes Herzogtum Lauenburg

KFV Herzogtum Lauenburg

Musikschule des Kreisfeuerwehrverbandes Herzogtum Lauenburg wurde eröffnet

  • Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 20. September 2017 14:26
  • Zugriffe: 17

Am 09. September 2017 war es endlich soweit, nach gut anderthalbjähriger Planung wurde die Musikschule des Kreisfeuerwehrverbandes Herzogtum Lauenburg offiziell eröffnet.
Musikschüler -teils mit Eltern-, Ausbilder und Initiatoren der Musikschule, Kreiswehrführer Sven Stonies sowie einige Vertreter der Presse waren der Einladung zur Eröffnung gefolgt.
In seinem Grußwort wies Stonies darauf hin, dass es sich hier um die erste Musikschule dieser Art in ganz Schleswig-Holstein handelt.



Bildunterschrift:

hintere Reihe v.l. Kreiswehrführer Sven Stonies, Fachwart Marco Parbs, Ausbilder/Innen Sophia Parbs, Janina Parbs, Roland Berezenko, Tanja Schlisio

vordere Reihe v.l. Musikschüler/innen Florian Diestel (10), Finia Conring (12), Viktoria Stein (12), Charlyne Pils Hasse (18), Karin Maak (66)


Fachwart Marco Parbs erläuterte anschließend die Beweggründe für die Gründung dieser Musikschule. Die Idee entstand unter anderem, um den schwindenden Mitgliederzahlen entgegen zu wirken, zur Sicherung des Nachwuchses und der Qualität der Ausbildung unserer Feuerwehrmusikzüge sowie des Spielmannszuges. Grundsätzlich können alle Interessenten ein Instrument erlernen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig, lediglich die Mitgliedschaft in einem Feuerwehr-Musikzug oder-Spielmannszug. Den Beitrag an die Musikschule zahlt der Musikzug/Spielmannszug vor Ort. Die Höhe des anteilig zu entrichtenden Kostenbeitrags ist mit dem jeweiligen Musikzug/Spielmannszug abzustimmen. Pro Jahr finden 33 Unterrichtseinheiten statt.
Da die Feuerwehr-Musikschule über keine Leihinstrumente verfügt, müssen im Normalfall Instrumente selbst beschafft werden. Häufig stellen jedoch unsere Musikzüge sowie der Spielmannszug Instrumente kostenlos oder gegen einen geringen Beitrag zur Verfügung.
Fünf qualifizierte Ausbilder stehen den ersten sieben Musikschülern zwischen 10 und 66 Jahren zur Verfügung. Die Ausbildung findet dezentral statt, die Ausbilder geben in Absprache mit den Schülern vor Ort ihren (Einzel-) Unterricht. Ziel der Ausbildung ist die erfolgreiche Teilnahme an der sogenannten D1-Prüfung, weitere Qualifikationen sind allerdings möglich.    
In den verschiedenen Gruppierungen der Feuerwehr-Musikschule warten vielseitige Herausforderungen auf unsere Musiker. Das Mitwirken im Musikzug / Spielmannszug fördert positive Eigenschaften wie Konzentration, Disziplin, Kameradschaft, Teamgeist und Leistungsbereitschaft.
Gleichzeitig spielen auch Spaß und Geselligkeit eine große Rolle. Neben zahlreichen Unterrichtsstunden, Proben und Auftritten sind auch einige Freizeitaktivitäten wie Grillabende oder Sommerfeste geplant.
An dieser Stelle sein noch einmal dem Landesfeuerwehrverbandes Schleswig-Holstein für die großzügige finanzielle Förderung der Musikschule gedankt.

Sollten wir nun Ihr Interesse geweckt haben, stehen wir Ihnen unter 04156-215 gern für weitere Auskünfte zur Verfügung.

Mehr unter unseren Menü im oberen Bereich "Musikschule"

 


 

Kreisfeuerwehrmarsch in Mölln am 16. September 2017

Am Samstag, den 16. September 2017 wurde zum 40. Mal der Kreisfeuerwehrmarsch durchgeführt.

Erneut wurde dem Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg von der Stadt Mölln für diese Veranstaltung das Naturparkzentrum Uhlenkolk zur Verfügung gestellt.
Mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Mölln wurde den Feuerwehren und befreundeten Organisationen dieses Jahr wieder ein Veranstaltungsort geboten, der dazu einlud auch die Familie mitzubringen.
Neben Tiergehege, Aquarium und naturkundlicher Ausstellung ist auch ein ansprechender Spielplatz für die Kinder vorhanden. Das Cafe im Wildpark (mit Kiosk) lud zum kleinen Snack oder zum Verweilen bei guter Kost ein.

Weiterlesen: Kreisfeuerwehrmarsch in Mölln am 16. September 2017

Als Retter gekommen und als Engel gegangen.

  • Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 06. September 2017 08:49
  • Zugriffe: 111


Sie waren Kamerad, Familienvater, Ehemann und Freund

An
 

  • *   die Präsidenten und Vorsitzenden der Mitgliedsverbände im Deutschen

         Feuerwehrverband

  • *   die Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren
     

  • *   (AGBF) der Länder die Vorsitzenden der Mitgliedsverbände im Werkfeuerwehrverband

  •      Deutschland (WFVD)
     

 

Berlin, den 5. September 2017


Sehr geehrte Damen und Herren,
 

mit großer Trauer müssen wir den Tod von zwei Feuerwehrleuten in Kloster Lehnin (Brandenburg) zur Kenntnis nehmen.
 

Auch wenn wir wissen, dass unser Dienst immer mit der Gefahr verbunden ist, selbst Schaden zu nehmen, ist dies kein Trost in der Stunde unserer Trauer.
 

Wir bitten darum, die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehren in unserem Land ab sofort bis zum Abend des 30. September 2017 mit Trauerflor zu versehen.
 

Bitte leiten Sie diese Information an die Feuerwehren in Ihrem Zuständigkeitsbereich weiter.
 

Mit stillem Gruß

       Jochen Stein                                Raimund Bücher                    Hartmut Ziebs

       Vorsitzender AGBF bund             Vorsitzender WFVD                DFV-Präsident


 

Waldbrandgefahr / DWD

Graslandbrandgefahr / DWD

Aktuelle Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
29
30


Öffnungszeiten

Mo.  07:00 - 17:00
Di.  07:00 - 17:00
Mi.  07:00 - 12:00
Do.  07:00 - 19:00
Fr.  07:00 - 12:00
Samstag geschlossen
Sonntag geschlossen

 

Kontaktinformationen

 Geschäftsstelle 04156-    215 oder 216

 Schirrmeisterei 04156- 8204270

 allgemein 04156-7667